Weihnachtsferien 2009/10

Weihnachtsferien vom 23. 12. 2009 bis zum 06.01.2010

Weihnachtsforum

Unser Weihnachtsforum hatte in diesem Jahr einen etwas offizielleren Charakter als bislang, denn zum ersten Mal sollte die neue mobile Bühne der Bestimmung übergeben werden, die durch Spenden beim Europafest und durch Beiträge des Fördervereins so schnell angeschafft werden konnte.


Deshalb begrüßten Frau Wagner und Frau Hahn vom Förderverein zu Beginn gleich alle anwesenden Spender und dankten noch einmal für ihre großzügigen Spenden. Aber auch für unsere neue Schulbücherei, die demnächst eröffnet werden soll, sind von vielen Eltern Buchspenden eingegangen. Entsprechende Bücher dazu wurden bei unseren beiden örtlichen Geschäften ausgestellt und von den Kindern auf die Bühne gelegt. Ein herzliches Dankeschön auch hier allen Spendern.

Erster Auftritt auf der neuen Bühne

Dank Sponsoren, Spenden und Förderverein kann sich die Grundschule Bad Sachsa über die Anschaffung einer neuen mobilen Bühne freuen.

Besuch beim Weihnachtsmann

Wie geht es wohl einem Weihnachtsmann, der in der Vorweihnachtszeit völlig überarbeitet ist? Er vergisst, wer er ist und verliert sein Gedächtnis. Was dabei herauskommt, konnten am 11. Dezember die 2. - 4. Klassen unserer Schule bei einem Theaterstück der Haupt- und Realschule mitverfolgen.


Einstudiert hatten das kleine Stück Frau Deparade und Frau Nowinski innerhalb der Projektwoche. Als der Weihnachtsmann vergaß, wer er war, geht es ungewöhnlich zu. Aber trotz des abrasierten Bartes, der lila Rentiere mit bunten Punkten und des verfärbten Mantels gelang es dann doch noch, mit vielen Helfern das Weihnachtsfest so vorzubereiten, dass alle Kinder ihre Geschenke nun empfangen können.
Allen Kindern hat das Theaterstück große Freude bereitet, deshalb bedanken wir uns ganz herzlich für die Einladung der Haupt- und Realschule.

AID-Ernährungsführerschein


Die Schüler der Klasse 4a, haben im Dezember 2009 den AID-Ernährungsführerschein erworben! In sechs Unterrichtsdoppelstunden lernten sie den richtigen Umgang mit Küchengeräten und super bereiteten super gut schmeckende kleine Gerichte zu. Geholfen haben ihnen dabei nette Menschen:
die Gesundheitspädagogin Frau Frisch aus Wulften, ihre Sachunterrichtslehrerin Frau Pfeiffer und einige Mütter aus ihrer Klasse.

Die Kinder der Klasse 3a gestalten einen Adventsnachmittag im Seniorenheim „Haus Feierabend“

Wir wollen anderen eine Freude bereiten“ -
unter diesem Motto stand auch in diesem Jahr die Weihnachtsfeier der Kl. 3a.

Über Philips Mutter wurde der Kontakt zum Seniorenheim „Haus Feierabend“ geknüpft. Die Schüler erarbeiteten im Unterricht ein 30-minütiges Programm – nicht nur Gedichte und Lieder sollten vorgetragen werden, man wollte auch Theater spielen. So suchte Frau Pawlik zwei weihnachtliche Spielszenen heraus, bei denen alle Kinder mitwirken konnten. Nach einigen Übungsstunden beherrschten fast alle ihre Texte perfekt.


Theater der Nacht - Sterntaler

Heute war es endlich soweit: Der vorweihnachtliche Theaterbesuch der 2. Klassen stand auf dem Programm. Diesmal fuhr uns der Bus allerdings nicht nach Nordhausen, sondern zum Theater der Nacht nach Northeim.
Da die meisten Kinder dieses Theater von vorherigen Besuchen noch nicht kannten, war die Vorfreude und Aufregung besonders groß.


Endlich angekommen, stärkten sich alle erst einmal mit ihrem Frühstück, bevor der Eingangsbereich des Theaters neugierig erkundetet wurde. An den Wänden hingen lustige, fantasievolle und teilweise auch ganz schön gruselige Masken, die von uns Besuchern bestaunt werden konnten.
Und dann ging es auch schon los!

Singspiel "Daniel"

Von einer wundersamen Errettung
„Daniel – Die Geschichte einer wundersamen Errettung“ lockte im Rahmen einer Sonderveranstaltung die zweiten bis vierten Klassen der Grundschule und einige weitere Gäste am 5.11.09 in die St. Nicolaikirche in Bad Sachsa.
Bereits zum zweiten Mal wurde es vom Kinder- und Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Kantorin Margret Kernbach in beeindruckender Weise in Szene gesetzt. Nach der Premiere am 26. September folgte nun mit der Vorstellung für die Schüler Religionsunterricht zum Sehen.
Die 25 Akteure des Kinder- und Jugendchores beeindruckten durch farbenprächtige Kostüme und den angenehmen Klangkörper, der dieses Singspiel zu einem wahren Erlebnis machte.


Musikalisch begleitet wurde das Stück durch Robert Eilhard am Klavier und Wera Bräuning auf der Flöte. Bastian Felix Zehfuß als Erzähler führte durch die Geschichte. „Daniel“ ist die biblische Geschichte des Israeliten, der im Reich des Perserkönigs Darius lebte.
Mit Pflichtbewusstsein und Herzlichkeit steigt er in der Gunst des Königs und wird vom Volk geliebt. Gottesfürchtig betet er jeden Tag zu Gott. Doch durch Missgunst und Neid der Staatsbeamten wird jedoch ein Gesetz erlassen, dass alle verpflichtet, den König anzubeten. Es kommt wie es kommen muss, Daniel wird denunziert und vom König in die Löwengrube geworfen. In Todesangst fleht Daniel Gott um Hilfe an und wird durch einen Engel gerettet. Das bekehrt den König: „ Daniel, du verzeihe mir dieses Unrecht hier an dir. Bist ab jetzt der höchste Fürst meines Reiches, denn du regierst mit all der Liebe, all der Gnade, die dein Gott bewies gerade. Ehrfurcht muss ich mir verdienen, nicht mich lassen nur bedienen.“
So erfolgte mit der Rettung Daniels auch die Rettung des Königs und des ganzen Volkes. Mit dem Happyend und einem tosenden Applaus ging die Vorstellung zu Ende.
aus: HarzKurier vom 06.11.2009

21 Laptops

Der Umgang mit neuen Medien gehört heute genau so zum Schulalltag wie Kreide und Tafel. Die Jugend bereits früh an die neuen Medien heranzuführen ist heute nicht mehr aus dem Unterricht wegzudenken.
Jedoch kostet dies auch Geld und das ist in den meisten Schulhaushalten rar. Um so erfreuter zeigten sich Rektorin Heidemarie Wagner und Bürgermeisterin Helene Hofmann am Dienstag, als 21 Laptops und der Einsatz derselben im Unterricht in der Grundschule Bad Sachsa vorgestellt werden konnten.


Hier habe eine glückliche Fügung dazu geführt, dass die Medienausstattung der Grundschule erheblich aufgewertet werden konnte, so Wagner. Beide, Bürgermeisterin und Rektorin, zeigten sich erfreut, dass mit einem Sonderprogramm aus dem Konjunkturpaket II für Medienausstattungen in Schulen diese Anschaffung möglich wurde. Im Mai wurde im Schulausschuss darüber befunden und die Mittel in den Nachtragshaushalt gestellt. Nach der Antragstellung im Juni wurden die Mittel bewilligt, so dass schnell die weiteren Schritte eingeleitet werden konnten, so Hofmann. Mit Lehrer Frank Smentek sei zudem auch ein fachlich versierter Pädagoge beteiligt, so dass auch die pädagogischen Anforderungen seitens der Schule berücksichtigt werden konnten.
Insgesamt 12000 Euro, 8500 Euro durch Landesmittel und 3500 Euro Eigenanteil von der Stadt als Träger der Grundschule wurden in die Ausstattung und entsprechende Software investiert. Ein richtiger Schritt in die Bildung der jungen Generation, so die Anwesenden.
aus: HarzKurier vom 06.11.2009

Wir zeigen Gefühle

In der letzten Woche drehte sich in unserer Schule alles um das Thema „Gefühle“.
Anlass war das jährlich wiederkehrende Literaturprojekt. In unseren Büchern lasen wir von guten und nicht so guten Gefühlen. Bei einem Besuch in der Stadtbibliothek begeisterte uns auch Frau Böhm zu diesem Thema. Wir erklärten, malten und memorierten Gefühle und hörten schließlich eine Geschichte, welche von Gefühlen nur so strotzte. Herzlichen Dank dafür.
Heute trafen wir uns alle im Mehrzweckraum und präsentierten unsere Bücher und die Ergebnisse der Projektwoche in einem sehr gefühlvollen Forum.


So beschäftigten sich die ersten Klassen mit den Büchern „ Kleine Hasen kuscheln gern“ und der kleine Angsthase“ und präsentierten das Lied: Wenn ich glücklich bin.
Im 2. Jahrgang wurden die Bücher „ Es muss auch kleine Riesen geben“, „Mio mein Mio“ und „Elmar“ gelesen.
Die 3. Klassen begaben sich auf eine „Klassenfahrt mit Stolpersteinen“.
Das Thema „Liebe“ spielte natürlich auch eine Rolle bei den Gefühlen. In den 4. Klassen stand das Buch „Ben liebt Anna“ im Mittelpunkt.
Gefühle sind wie Farben, deshalb sangen alle zum Abschluss das Lied „ Ich schenk dir einen Regenbogen“.
Oups vom Planet des Herzens schickte uns dann mit einem Lächeln in die Herbstferien.

Klassenfahrt der 4c zum "Gut Herbigshagen"


Am 28. September 2009 sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c mit dem Bus zum Gut Herbigshaben gefahren. Einen ausführlichen Bericht dazu haben Carina, Jenny und Milena geschrieben.

Projekt "Vom Korn zum Brot" in der Klasse 3a


Das erstes Projekt der Klasse 3a im 3.Schuljahr hieß „Vom Korn zum Brot“.
Sie haben sich mit verschiedenen Getreidepflanzen beschäftigt und diese untersucht.
Über Getreideernte früher und heute und die Verwendung von Getreide haben sie viel erfahren.

Neue Unterrichtszeiten

7.45 – 7.55 Uhr Frühaufsicht
8.00 – 8.45 Uhr 1. Stunde
8.50 – 9.45 Uhr 2. Stunde (incl. Frühstück)
PAUSE ( 9.45 – 10.05 Uhr)
10.05 – 10.50 Uhr 3. Stunde
10.55 – 11.40 Uhr 4. Stunde
PAUSE (11.40 – 12.00 Uhr)
12.00 – 12.45 Uhr 5. Stunde
12.50 – 13.35 Uhr 6. Stunde

Besuch des Brotmuseums


Die Klasse 3b besucht das Brotmuseum in Ebergötzen.

Eltern-Kind-Nachmittag…

… der 3. Klassen zum Projekt "Gesund und fit".


Sportfest


Fahrt zur Mühle bei Kleinwechsungen

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Getreide“ besuchten die Klassen 4b und 4c am 20. August bei Kleinwechsungen einen landwirtschaftlichen Betrieb, der auch eine Mühle betreibt. Seit dem 18. Jh. ist der Betrieb im Besitz der Familie Mund. Angegliedert ist ein Hofladen mit Imbiss und Fleischerei.


Dort konnten die Kinder das -leider schon abgeerntete Getreidefeld- begehen und miterleben, wie mit dem Traktor das Feld nach der Ernte gepflügt und weiterbearbeitet wird, so dass schließlich das neue Getreide-Saatgut eingebracht werden kann. Zur Freude der Kinder durften alle einmal mit dem Traktor fahren. Nach der Ernte kommt das Getreide in die Mühle und wird dort mit Wasserkraft und mit Hilfe einer Turbine gemahlen und später als Viehfutter verkauft. Auch die eigenen Schweine erhalten dieses Futter. So ist es kein Wunder, dass die Schweine alle rund und wohl genährt aussehen. Für einige Kinder war es das erste Mal, dass sie überhaupt einmal ein Schwein im Stall gesehen haben. „Da kommt also unser Fleisch her“, wunderte sich ein Junge der 4b. Nach der Schlachtung konnten dann einige Kinder ein Schwein in Form von Grillwürstchen mit Brötchen genießen.

Einschulung

Heute findet die diesjährige Einschulung unserer Schulanfänger statt.
Der erste Schultag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 9.00 Uhr in der St. Nikolai-Kirche in Bad Sachsa. Im Anschluss an den Schulanfänger-Gottesdienst startet der erste Schultag mit einer Einschulungsfeier in unserer Grundschule.

Danach gehen die Klassenlehrerinnen der Klasse 1a, Frau Wendrodt, und der 1b, Frau Härting, mit den Kindern in ihre Klassenräume zur ersten Unterrichtsstunde. Damit die Wartezeit für die Eltern, Geschwister und Gäste nicht zu lang wird, gibt es eine leckere Bewirtung durch die Eltern der Klasse 2 und eine Spielstraße durch den Förderverein. Nach der ersten Unterrichtsstunde erhalten unsere neuen Mitschüler ihre Zuckertüten.



Theaterstück zur Einschulung: „Alle Mäuse lernen lesen

In einer Bücherei lebt eine Mäusefamilie, die oft Hunger leidet und davon träumt, sich in dem gegenüberliegenden Käseladen einmal richtig satt zu fressen. Da der Laden aber von einem Kater bewacht wird, müssen die Mäuse dieses Hindernis überwinden. Unter Anleitung einer „Leseratte“ lernen sie lesen und entwickeln dann mit Hilfe ihres neuen, aus Büchern gewonnenen Wissens einen raffinierten Plan, wie sie den Kater überlisten können. Am Ende der Geschichte gehen die Mäuse mit vollen Bäuchen und gestärktem Selbstbewusstsein als Sieger über die Katze hervor und feiern ihre neugewonnene „geistige Größe“.

Erster Schultag im Schuljahr 2009/2010

In diesem Schuljahr gibt es nur noch 11 Klassen an der Schule, da lediglich zwei 1. Klassen eingeschult werden konnten: 1a (Frau Wendrodt), 1b (Frau Härting).
Neu im Kollegium ist Herr Smentek, der die Klasse 2b (ehemals Frau Stams) leitet und zuständig ist für die Computerbetreuung an unserer Schule.
Ebenfalls neu hinzugekommen ist Frau Deparade. Sie erteilt Religionsunterricht und ist zusätzlich noch in der GS Walkenried und der HRS Bad Sachsa eingesetzt.
Frau Schmitz übernimmt kommissarisch die Aufgaben der Konrektorin.

Kollegiumswanderung


Bereits vor Schulbeginn traf sich das Kollegium am 4.8.2009 zur traditionellen Kollegiumswanderung. Bei strahlendem Wetter ging es ins Okertal in Richtung Kästeklippen. Nach einer mittäglichen Einkehr im Kästehaus waren dann alle am Nachmittag wieder zurück in Bad Sachsa.


Sommerferien

Sommerferien vom 25. Juni bis zum 05. August 2009

Lehrkräfte

Frau Stams und Herr Moneke verlassen die Grundschule Bad Sachsa. Frau Stams wird zukünftig an der Deutschen Internationalen Schule in Johannesburg unterrichten, Herr Moneke wird vom Schuljahr 2009/2010 an als Konrektor an der Bonifatiusschule I in Göttingen tätig sein.

Die 4. Klassen verabschieden sich


Foto: M.Schaschek

Nach vier gemeinsamen Jahren ging für uns eine schöne Zeit zu Ende.
Lesen, Schreiben, Rechnen - ist ja klar! Aber da gab es noch viel mehr: Interessantes über das Leben und die Welt, dass wir in gemeinsamen Projekten erfuhren, Literaturprojekte und vielseitige Aktivitäten mit der Klasse.
In den letzten Wochen kreiste in unseren Köpfen alles um das Universum. Mit viel Fleiß und Unterstützung durch unsere Klassenlehrer Frau Härting, Frau Wendrodt und Herrn Moneke haben wir in aufwendigen Proben das Musical „Leben im All“ vorbereitet.
Zunächst begeisterten wir unsere Eltern am Montagabend mit unserer Aufführung, den rhythmischen Liedern und zum Teil professionell gestalteten Dialogen. Am Dienstag freuten sich die Kindergartenkinder über unsere glitzernde Darbietung und lauschten aufmerksam der Geschichte der Planeten, der Sterne und dem bösen schwarzen Loch. Die Schulanfänger machten wir somit neugierig auf Schule.
Im Forum am Mittwoch sagten wir mit unserer Aufführung allen Lehrern und Mitarbeitern der Grundschule „Danke für die vier Jahre“.
Unseren Mitschülern wünschen wir auch weiterhin eine erlebnis- und lehrreiche Zeit an der Grundschule.
Die Schüler der ehemaligen 4. Klassen

Niedersachsen schwimmt - wir machten mit!

Traditionell haben die dritten Klassen im 2. Schulhalbjahr 1x wöchentlich Schwimmunterricht. Betreut wurden sie in diesem Jahr von Frau Pawlik und Frau Hahn.
Pünktlich um 8.oo Uhr ging es an der Schule los und um 8.15 Uhr waren die Schüler bereits im Schwimmbecken des Salztalparadieses. Jetzt war ½ Stunde Zeit, um schwimmen zu lernen, den Schwimmstil zu verbessern und für verschiedene Abzeichen zu trainieren. Außerdem nahmen alle drei Klassen am Wettbewerb „Niedersachsen schwimmt“ des LSN teil. Zahlreiche Übungen für Schwimmer und Nichtschwimmer waren zu absolvieren, für die es Punkte gab.

Das Ziel: mindestens 2009 Punkte zu sammeln!

Punkte gab es u.a. für Sprünge vom Beckenrand oder Startblock, für Tief- und Streckentauchen, für Dauerschwimmen in Gruppen, für Balltransport und Tischtennisballpusten und für den Erwerb neuer Schwimmabzeichen.


Die Ergebnisse der Klassen
Kl. 3a: 2078 Punkte
neue Schwimmabzeichen: 2 Seepferdchen, 4 Bronze, 5 Silber
Kl. 3b: 2107 Punkte
neue Schwimmabzeichen: 1 Seepferdchen, 5 Bronze
Kl. 3c: 2025 Punkte
neue Schwimmabzeichen: 2 Seepferdchen, 5 Bronze, 3 Silber

Alle teilnehmenden Schwimmgruppen erhielten Urkunden vom Landesschwimmverband Niedersachsen.

Unsere Klasse 3c hatte Losglück und gehörte zu den zehn Klassen/Gruppen in Niedersachsen, die einen zusätzlichen Preis - einen großen Pokal - überreicht bekamen.


Verabschiedung der Streitschlichter

Mit dem Ende des Schuljahres haben sich auch die Streitschlichter heute von uns verabschiedet. In der 3. Klasse haben sie sich ein Jahr lang im Rahmen der AG als Streitschlichter ausbilden lassen und gelernt, was es heißt Streitschlichter zu sein. Außerdem haben sie gelernt, wie man ein Schlichtungsgespräch so führt, dass am Ende die Streitenden mit einem lachenden Gesicht verabschiedet werden können, weil eine Lösung für den Streit gefunden wurde, mit der alle einverstanden sein konnten.
Während des 4. Schuljahres hat dieses Streitschlichterteam dann täglich in den großen Pausen ihren Dienst für ihre Mitschüler geleistet:
Doreen Stolle, Cedric Halbach, Konstantin Warnecke, Max Seidelmann, Jonas Imhof, Felix Zehfuß und Drenica Javori.




Aufgrund der geringen Anzahl der Streitschlichter hat sich diese Gruppe überlegt, nicht nur ein Mal in der Woche den Streitschlichterdienst zu übernehmen,
sondern abwechselnd auch zwei Mal für ihre Mitschüler aktiv zu werden. Dafür haben sie ein großes Lob verdient!

Radfahrturnier der 4. Klassen

Zum Abschluss des Schuljahres wurde es am 17. Juni für die Viertklässler noch einmal richtig spannend, es sollte das Radfahrturnier stattfinden.


Hierfür hatte der ADAC auf dem Schulhof einen Parcours aufgebaut, der an manchen Stellen höchste Konzentration und Geschicklichkeit der Fahrer erforderte.
Wer kann die Kette aufnehmen und damit einen Kreis fahren? Wer wirft bei der großen Acht die wenigsten Klötze um? Das waren nur einige der Fragen, die sich die Kinder gegenseitig während des Turniers immer wieder stellten. Somit herrschte bei allen 57 Teilnehmern große Aufregung vor dem Start. Bevor das Turnier aber dann klassenweise begann, überprüfte jedoch noch der ADAC die Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit. Erfreulicherweise waren es nur 3 Räder, die beanstandet wurden. Die entsprechenden Schüler mussten dann auf die schuleigenen Fahrräder ausweichen.
Um sich auf das Turnier gut vorzubereiten, konnten alle Kinder die Gelegenheit wahrnehmen, am Nachmittag zuvor den aufgebauten Parcours mehrmals zu üben, was auch viele Kinder probierten.

Bei der Siegerehrung machte es Frau Wagner noch einmal spannend: Wer würde wohl eine Medaille gewonnen haben? Wer ist wohl der beste Radfahrer der Schule? Dieses Kind sollte schließlich den begehrten Pokal erhalten. Dann stellte Herr Dietrich vom ADAC fest, dass alle 57 Kinder bestanden haben und er überreichte ihnen anschließend ihre Urkunde. Die drei besten Mädchen und die drei besten Jungen eines Jahrgangs bekamen nun die ersehnten Medaillen.

Hier die Ergebnisse für den Jahrgang 98/99:

Mädchen:
Goldmedaille: Eva Meinhard (Kl. 4c)
Silbermedaille: Alexandra Melina (Kl. 4c)
Bronzemedaille: Pia Schmidt (Kl. 4b)
Jungen
:
Goldmedaille: Marius Floss (Kl. 4c)
Silbermedaille: Philipp Thomas (Kl. 4a)
Bronzemedaille: Fabian Köhler (Kl. 4b)

Jg. 94-97:
Bronzemedaille : Lorenz Henning (Kl. 4b)
Pokal: Marius Floss (Kl. 4c)

Bei der theoretische Radfahrprüfung mussten die Kinder in einem Prüfbogen nachweisen, dass sie wichtige Bereiche des Straßenverkehrs beherrschen wie Vorfahrt, Linksabbiegen, Vorbeifahren an Hindernissen, Verkehrszeichen …
Auch hier haben alle 57 Teilnehmer bestanden.

>>> zu den Fotos

Klasse 1a wandert zum Harzfalkenhof


Heute wanderte die Klasse 1a bei strahlendem Sonnenschein zum Harzfalkenhof auf den Katzenstein. Das schöne Wetter lud sie zunächst zu einer kleinen Rast auf dem Waldspielplatz ein. Hier frühstückten sie und nutzten die Zeit zum Spielen.
Ihr weiterer Wanderweg führte sie vorbei am Märchengrund und schließlich den steilen Weg hinauf zum Harzfalkenhof.
>>> mehr

Kletternachmittag und Lesenacht in der 2a


Eigentlich sollte es ein Klettervormittag am Römerstein mit abschließendem Grillen auf dem Schulhof werden….. aber das Wetter spielte nicht mit! Für ihre Abschlussveranstaltung in der Kl.2a hatte Monika Hahn natürlich eine Alternative parat und gut organisiert: eine Kletterlandschaft in der Turnhalle, aufgebaut und betreut von Manuel Wedler vom „Vertical ActionTeam“ in Osterode, bot den Kindern an 6 Stationen viele schwierige, teilweise nur mit Partner oder im Team zu bewältigende Kletteraufgaben. 2 1/2 Stunden Aktion in der Halle…. alle waren mit großem Einsatz und Spaß dabei!
>>> mehr

Sommerfest der Klasse 1b


Heute feierte die Klasse 1b ihr Sommerfest. Geschützt vor dem schlechten Wetter, fand das Fest in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Bad Sachsa statt. In der Betreuungsstunde hatten die Kinder als Überraschung zwei tolle Theaterstücke und einen Tanz vorbereitet. Den Tanz und ein „Pokemon-Theaterstück“ hatten sie sich sogar selbst ausgedacht!

Gemeinsam mit den Eltern wurde gegrillt und die Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg vergnügen und austoben. Der Nachmittag verging wie im Flug und alle hatten viel Spaß!

Die Klasse 1b bedankt sich bei der Feuerwehr Bad Sachsa und bei allen Eltern, die fleißig mitgeholfen und den Kindern einen unvergesslichen Nachmittag bereitet haben. Vielen Dank.
>>> zum Bildbericht

Lesen wird bei uns groß geschrieben

Ein ereignisreiches Jahr geht an der Grundschule zu Ende.
Lesen war auch in diesem Schuljahr wieder sehr wichtig. Wir begannen im Herbst mit dem Literaturprojekt „Indianer“. Und starteten gleich im Anschluss unseren Lesemarathon. Dieser erreichte zum Welttag des Buches im April seinen Höhepunkt. 1920 Bücher hatten unsere Leseratten bis dahin gelesen und ihren Mitschülern vorgestellt. In allen Klassen wurden weitere interessante Leseprojekte durchgeführt. Vor allem unsere Schulanfänger waren im Lesen sehr fleißig.
Nun haben sich alle Klassen zum Abschluss auf den Schullesewettbewerb vorbereitet. Aus jeder Klasse nahmen die besten Mädchen und Jungen daran teil. Zunächst wurden Lieblingsbücher vorgestellt und daraus lustige, spannende und interessante Textabschnitte vorgelesen. Danach las jedes Kind einen unbekannten Text aus einem Kinderbuch. Mit viel Begeisterung versetzten sich die Leser in die Rollen und ließen uns über ihre sehr guten Ergebnisse im Lesen staunen. Dafür gab es auch honorierenden Beifall. Die Jury hatte es nicht leicht, die Besten auszuwählen.
Als aufmerksame Zuhörer drückten die Mitschüler ihren Klassenkameraden fest die Daumen und bangten um ein gutes Abschneiden.
Alle Teilnehmer erhielten kleine Preise. Für die Besten gab es Preise für die Klasse, die auf unser nächstes Literaturprojekt „Gefühle“, das wir im Herbst durchführen werden, einstimmen.


Die Erstplatzierten waren Klasse 1- Marina Möller, Klasse 2- Julia Rüger, Klasse3- Imke Böse und Klasse 4- Konstantin Warnecke.
Wir bedanken uns bei Grete Böhm von der Stadtbibliothek, bei Antje Weick vom Kinderbüro der Stadt Bad Sachsa, bei Heidi Kraftzig und Peter Gottwald von den ansässigen Buchhandlungen. Mit ihrer Unterstützung und ihrem Engagement wurde auch diesjährig unser Lesewettbewerb ein Höhepunkt.
Wir wünschen allen Kindern für die Ferien interessante Leseabenteuer, erlebnisreiche und erholsame Tage.
>>> mehr Bilder

Waldjugendspiele der 3. Klassen

Heute veranstaltete das Forstamt Bad Sachsa wieder zusammen mit den 3. Klassen die diesjährigen Waldjugendspiele.
Es gab vier Stationen, an denen die Kinder ihr Wissen zum Thema Wald unter Beweis stellen konnten: Wildtiere, Waldbäume, Waldarbeit, Vögel und Pflanzen. Zusätzlich waren an besonderen Stellen noch Aufgaben zu bewältigen, die eine besondere Geschicklichkeit erforderten wie Fichtenzapfen-Zielwurf, einen kleinen Baumstamm durchsägen oder aus Ästen einen möglichst hohen Holzstapel errichten. Aber auch eine Wasserstaffel zu organisieren oder eine Tierpantomime vorzuführen war sicherlich nicht einfach.


Bei der Siegerehrung auf dem Schulhof stellte Herr Bosse vom Forstamt dann fest, dass der diesjährige Jahrgang besonders viel über den Wald weiß und er allen Gruppen als Zensur eine 1 oder 2 erteilen wolle, da die Ergebnisse doch alle sehr nahe beieinander liegen.

In der Reihenfolge ihrer Platzierung konnten sich dann die Kinder ihre Preise aussuchen:
1. Platz: Gruppe „Justin“ (Kl. 3a)
2. Patz: Gruppe „Corvin“ (Kl. 3a)
3. Platz: Gruppe „Fenja“ (Kl. 3c)
4. Platz: Gruppe „Melina“ (Kl. 3c)
5. Platz: Gruppe „Jana“ (Kl. 3a)
6. Platz: Gruppe „Anna“ (Kl. 3a)
7. Platz: Gruppe „Denise“ (Kl. 3b)
8. Platz: Gruppe „Merle“ (Kl. 3b)
9. Platz: alle anderen vier Gruppen

>>> mehr Bilder

Schulfest zum Europatag

Schulhof wurde am Europatag zum Festplatz
Kinder, Eltern und Kollegium feierten in Bad Sachsa gelungenes Schulfest
Heute wurde das Schulfest der Grundschule Bad Sachsa als Europafest gefeiert. Schulleitung, Kollegium und Förderverein hatten eingeladen und erfreulich viele Besucher waren der Einladung gefolgt.


Auf dem Schulhof hatten die 12 Klassen zu 12 europäischen Ländern je einen Stand mit den unterschiedlichsten Aktivitäten aufgebaut. Ein Glücksrad drehte sich, der Straßenfußball war eine große Attraktion, und wer schöner werden wollte, ließ sich toll schminken.


Der Förderverein der Grundschule bot im Europacafé leckere Crêpes, saftige Baguettes und Kaffee und Kuchen an.


Um 13 Uhr begrüßte Schulleiterin Heide Wagner die zahlreichen Gäste im Forum und dankte allen Helfern und den Spendern, die die Anschaffung einer mobilen Bühne für die Turnhalle unterstützt hatten. Auch der Tageserlös des Festes kommt diesem Zweck zugute. Das anschließende Programm der 12 Klassen im Forum konnte sich sehen lassen. Vier Kinder aus den Klassen 4 ließen das Publikum von einem europäischen Land ins nächste fliegen, um Lieder, Tänze, Gedichte und vieles mehr aus „Good Old Europe“ anzukündigen. Höhepunkt war die Modenschau aus Paris, der Hauptstadt der Mode.
Das Fest war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg, und man ließ es bei schönem Frühlingswetter und Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen.

Einnahmen Europafest

1. Europacafé: € 1.197,23
2. Laufkarten: € 698,50
3. Glücksrad, Schminken, Straßenfußball, Türkische Folklore: € 209,12
4. Lesemarathon: € 260,40
5. Spenden: € 985,--


Namen der Spender
Anders, Peter, Steuerberater
Aue-Markert, Heike, Fotografin
Bestert, Thomas, ESSO-Tankstelle
China-Restaurant
Breier, Ralf, Zahnarzt
Eisnach, Fahrräder
Harzklub Bad Sachsa
Geromel, Enio, Eisdiele
Hotel „Romantischer Winkel“
Kraftzig, Heidi, Schreibwaren
Dr. Osburg, Bernward, Zahnarzt
Pawlik, Gernot, Optiker
Reisebüro Heimann
Salon Katja Kühnel
Stiftung Sparkasse
Volksbank Bad Sachsa
Wedler, Margitta, Apotheke
WESA, Einrichtungshaus

Berichte der Klassen 1a, 1b, 2b, 3c und des Fördervereins

NTV Schultennis-Cup 2009
1. Regionsfinale NTV Region-Süd

Heute fuhren die 8 Jahrgangssieger/innen der Grundschule Bad Sachsa nach Osterode, um zusammen mit 5 anderen Grundschulen den Schulsieger der Region Süd zu ermitteln.
Begleitet wurden die 8 hochmotivierten Spieler/innen von Frau Pawlik, Herrn Schulz und Herrn Schumann.
Nach einer Einspielzeit begann das Turnier pünktlich um 9.30 Uhr. Jedes Kind spielte an seiner Low-T-Ball-Station 5 Matches gegen die Besten der anderen Grundschulen.
Nachdem die ersten Spiele gewonnen waren, legte sich die Aufregung bei den meisten Akteuren. Alle Kinder spielten mit vollem Einsatz, doch es gab auch enttäuschte Gesichter, wenn die Gegner/innen überlegen waren oder ein Match nur ganz knapp verloren wurde.


Zum Schluss freuten sich aber alle über einen 3.Platz in der Schulwertung und waren sich einig, dass es eine tolle Veranstaltung war.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Jahrgang 1
Nora Klemp - 1.Platz
Dimitri Garms - 2.Platz

Jahrgang 2
Melisa Sahin - 2.Platz
Pascal Dugas - 6.Platz

Jahrgang 3
Frederike Schulz - 3.Platz
Justin Wriedt - 5.Platz

Jahrgang 4
Daniela Katzer - 4.Platz
Julian Ludwig - 2.Platz

Die Grundschule Bad Sachsa dankt allen Helfern in der Röddenberghalle für die gute Organisation!

>>> zum Bildbericht

Waldfegen

Der Lesemarathon ist vorbei- aber die Kinder der Klasse 1a lesen fleißig weiter!


Mit Beginn unseres gemeinsamen Indianerprojekts am 29. September 2008 starteten auch die Kinder der Klasse 1a bei dem gemeinsamen Lesemarathon der Grundschule Bad Sachsa. Zunächst war das Buch „Fliegender Pfeil “ fester Bestandteil der Vorlesezeit. Wie es weiter ging, ist hier beschrieben.

Zieleinlauf Lesemarathon

450 Lesemeter = 1800 gelesene Bücher

Am 2. Oktober 2008 endete das Literaturprojekt „Indianer“ an der GS Bad Sachsa mit einem lebhaften Forum. An diesem Tag gaben wir in unserer Schule den Startschuss zum Lesemarathon.
Lesen in der Schule, zu Hause, im Schullandheim, während der Ferien, im Urlaub ... Das war unser Ziel! Und alles für einen guten Zweck!

Die gelesenen Bücher stellten die Kinder ihren Klassenkameraden vor und regten sie damit zum Weiterlesen an. Für jedes gelesene Buch gab es einen Lesestreifen, und vier Streifen ergaben einen Lesemeter. Diese wurden im Klassenraum auf Rollen gesammelt. Viel Freude hatten die Schüler, wenn immer wieder ein Zwischenstand ermittelt wurde.
Im Schulhaus informierten wir darüber und motivierten so noch einmal zum Weiterlesen.

Am 23. April, am „Welttag des Buches“ haben wir nun den Zieleinlauf mit einem besonderen Ereignis begangen.
Auf dem Wochenmarkt in Bad Sachsa verkauften wir je gelesenen Meter ein Tütchen Plätzchen für 50 Cent. Mit dem Erlös dieser Aktion unterstützen wir das Vorhaben unseres Fördervereins: eine bewegliche Bühne für die GS Bad Sachsa.

Der Erlös wird dem Förderverein zum Schulfest am 9. Mai übergeben. Hier werden wir auch die besten Leser auszeichnen, und das natürlich mit einem Buch.

Wir erreichten 450 Lesemeter, d.h. dass unsere Schüler in diesem Zeitraum 1920 Bücher gelesen haben. 260,40 Euro können wir aus dem Verkauf der Plätzchen an unseren Förderverein übergeben.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei den Bäckereien Bock, Kemmling, Lehmann, Ludwigs und Seebald bedanken, die uns die Plätzchen gespendet haben.
Mit Unterstützung unserer Familien und der Öffentlichkeit haben wir ein weiteres Ziel erreicht, auf das wir zu Recht stolz sein können. Wir können sagen: Lesen macht viel Spaß!

Dem Frühling auf der Spur


Nach den Osterferien spazierten die Kinder der Klasse 2b durch die Straßen Bad Sachsas bis in den Garten ihrer Klassenlehrerin. Sie wollten sich die jetzt blühenden Frühlingsblumen anschauen und die Namen lernen.
Viele Blumen, Sträucher und Bäume blühten in herrlichen Farben.
Schaut euch ihren kleinen Ausflug einmal an!
>>> zum Bildbericht

Osterferien

Osterferien vom 30. März bis zum 15. April

Hanno malt in der 2a einen Drachen


Die Mädchen und Jungen der Klasse 2a haben das Buch „Hanno malt sich einen Drachen“ von Irina Korschunow gelesen.
Es handelt von Hanno, einem dicken, ängstlichen Jungen, der in der Schule geärgert wird und keine Freunde hat. In seiner Fantasie malt sich Hanno einen kleinen Drachen, der ihm hilft, sich mehr zuzutrauen und mutiger zu werden.

Sie haben fast alle Kapitel gemeinsam im Unterricht gelesen. Am meisten Spaß hat ihnen das Lesen mit verteilten Rollen gemacht. Es sind wieder 4,5 Lesemeter für das Lesemarathon-Projekt dazu gekommen.
>>> hier geht es zum ausführlichen Bildbericht

Osterhasen backen


Heute wurde es in der Backstube der Bäckerei Lehmann in der Marktstraße, wieder einmal richtig voll, als 17 Schüler der Klasse 1a mit ihrer Betreuerin Frau Krautz, Klassenlehrerin Frau Eisnach und dem Praktikanten Herrn Schaper zu Besuch kamen.
Unter fachkundiger Anleitung des Chefs Carsten Lehmann und seiner Mitarbeiterinnen hatten die Kinder viel Zeit, Teig für ihren Osterhasen zu kneten und auszustechen. Eifrig verzierten die Kinder anschließend ihre Hasen und durften diese am nächsten Tag mit in die Schule nehmen.
Wie schon in der Weihnachtszeit spendierte Carsten Lehmann auch diesmal den Teig und alle Zutaten für die Verzierung der Osterhasen. Die knusprigen Häschen sahen nicht nur zum Anbeißen aus, sondern schmeckten den Kindern der Klasse 1a auch ebenso gut.
>>> mehr Bilder

Frühlingsaktion der Klasse 1b


Die letzten Wochen vor den Osterferien beschäftigten sich die Kinder der 1b intensiv mit dem Thema „Frühling“.
Sie lernten Frühblüher, wie zum Beispiel Tulpen, Osterglöckchen und Hyazinthen kennen, lasen kleine Texte über den Frühling, lösten Frühlingsrätsel, gestalteten gemeinsam ein großes Frühlingsplakat, malten Bilder mit bunten Frühlingswiesen, verzierten Tonblumentöpfe mit Ölkreide und vieles mehr.
>>> mehr

Klasse 2c schreibt Post für den Tiger

Am liebsten würden sich der kleine Bär und der kleine Tiger nie trennen. Aber wie ist es nun, wenn der kleine Bär draußen am Fluss Fische fängt? Dann ist der kleine Tiger allein zu Hause und furchtbar traurig. Da bittet er den kleinen Bären: „ Du bitte schreib mir doch mal einen Brief aus der Ferne, damit ich mich freue!“ Und damit fängt alles an. Denn der kleine Bär und der kleine Tiger erfinden die Briefpost, die Luftpost und auch das Telefon mit unterirdischem Kabelsystem.

Damit fing auch in der Klasse 2c alles an: Jedes Kind baute zu Hause mit viel Ideenreichtum einen Briefkasten und somit konnten wir uns auch gegenseitig Briefe schreiben.
>>> mehr

100.000 Seitenaufrufe!


KLassenfahrt 4a


Am 10.03.09 um 8.30 Uhr begann die Klassenfahrt der 4a nach Bleicherode in den „Schneckenhengst“ und endete am 13.03.09. Hier könnt ihr euch einen Eindruck von unserem "Ritter- und Burgfräulein-Leben" verschaffen.

Besuch bei der Feuerwehr


Heute haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b und 3c die Feuerwehr besucht.
>>> Bildbericht von der 3b
>>> Bildbericht von der 3c

Hexenprojekt in der Klasse 1a


Seit Mitte Februar verwandelte sich die Klasse 1a in eine magische Hexenwerkstatt, in der mit (Zauber)kräften gearbeitet wurde. Es wurden Hexenreime und Zaubersprüche verfasst und eklige Speisen für ein Hexenmenü zusammen gestellt. Künstlerisch gestalteten wir Hexen aus Toilettenpapierrollen und malten gruselige Hexenbilder.
>>> mehr

Low-T-Ball-Turnier


>>> mehr Bilder
GS Bad Sachsa startete zum Low-T-Ball-Turnier –
Guter Einstieg in den Tennissport

Man braucht einen großen Ball, einen Tennisschläger und ein ungewöhnliches hölzernes „Netz“. Dann befördert man den Ball nicht darüber, sondern darunter auf die gegnerische Seite – und fertig ist das Low-T-Ball, ein Tenniswettbewerb, den der Niedersächsische Tennisverband in diesem Jahr für alle niedersächsischen Grundschulen ausgeschrieben hat.
Am 24. + 25.Februar 09 wurde die Schultennismeisterschaft im Low-T-Ball an unserer Grundschule bereits zum zweiten Mal ausgetragen.

Diesmal organisierte Ingrid Pawlik, Sportlehrerin der GS und Jüngstenwartin des TC Grün-Weiß Bad Sachsa, den Wettbewerb.
Als Schiedsrichter wirkten Jugendwartin Petra Froitzheim, Trainerin Claudia Gross und 5 weitere ehrenamtliche Helfer des Tennisvereins mit.
Auch wenn nicht jeder Schüler einen ersten, zweiten oder dritten Platz erspielen konnte, hatten doch alle großen Spaß an dieser Art des Tennisspiels. Die Mädchen und Jungen spielten zunächst Gruppensieger, dann die Klassenmeister und schließlich die Sieger der einzelnen Jahrgänge aus. Diese werden am 18.Juni 09 zum Bezirksentscheid nach Weddel eingeladen.

Bei der Siegerehrung in der Turnhalle wurden Urkunden, Medaillen und Gutscheine vom Tennisverein überreicht.

Die Ergebnisse:

Jahrgangssieger Klassen 1
Mädchen
:
1. Nora Klemp , 2. Carolin Böttcher, 3. Anna Lena Tenor
Jungen:
1. Dimitrij Garms, 2. Jonas Botha, 3. Emil Schwarzkopf

Jahrgangssieger Klassen 2
Mädchen
:
1. Melisa Sahin, 2. Elena Mastel, 3. Ronja Leschke
Jungen:
1. Pascal Dugas, 2. Christian Scholz, 3. Manuel Schlese

Jahrgangssieger Klassen 3
Mädchen:
1. Frederike Schulz, 2. Denise Klingenhagen, 3. Victoria Kreutz
Jungen:
1. Justin Wriedt, 2. Piet Teichmann, 3. Jan-Lucas Faupel

Jahrgangssieger Klassen 4
Mädchen:
1. Daniela Katzer, 2. Marlene Boeck, 3. Julia Schulze
Jungen:
1. Julian Ludewig, 2. Florian Frais, 3. Max Seidelmann

Rosenmontag


Tolles Treiben herrschte am Rosenmontag in der Turnhalle der Grundschule Bad Sachsa. Die Kinder präsentierten in ihren bunten Kostümen ein lustiges Programm. Am Anfang kamen Frau Stams und Frau Wendrodt als verkleidete Clowns namens: Friedolin und August herein. Die ganze Schule sang und tanzte zusammen. Pia Schmidt und Ramon Rimpler spielten auf ihren Blockflöten schöne Lieder vor. Danach las Semiha Sulejmanuvic ihre selbst geschriebene Geschichte vor. Zum Schluss folgte Amelie Bohne mit ihrer Büttenrede über ,,Das Leben als Kind ist schon ne´ Qual"
von Milena Sagert und Henrike Mund

>>> mehr Bilder

Faschingsfeiern gab es auch …
… in der Klasse 1a
… in der Klasse 1b
… in der Klasse 2a
… in der Klasse 2b
… in der Klasse 3c

Theater en miniature

Heute besuchte Frau Heese vom theater en miniature die Grundschule Bad Sachsa. Gespielt wurde die Geschichte von Pettersson und Findus nach dem Bilderbuch „Wie Findus zu Pettersson kam“ des schwedischen Autors Sven Nordquist.


Pettersson, ein alter Mann, ist immer so allein, dass er eigentlich ständig schlechte Laune hat und sich morgens am liebsten die Decke über den Kopf ziehen würde. Bis eines Tages von seiner Nachbarin ein Paket eintrifft, worauf steht „12 Dosen Erbsen“. Aber es sind gar keine Erbsen darin, sondern ein niedliches Katerchen, das Pettersson „Findus“ tauft. Endlich hat Pettersson jemanden, der ihm zuhört. Von morgens bis abends erzählt der Alte dem kleinen Kater nun Geschichten aus seinem Leben oder liest ihm aus der Zeitung vor. Und ganz erstaunlich ist, dass Findus auch sprechen kann. Pettersson kann sich mit seinem Kater richtig unterhalten.

.


Diese wunderbare Geschichte vom Beginn einer großen Freundschaft erzählte Ellen Heese mit einer ganz beeindruckenden Stimme. Sie schaffte es, den liebevoll gestalteten Stofffiguren vom quirligen Findus mit seiner grünen Hose und Kappe, vom schrulligen Pettersson, von der aufgeregten Hühnerschar und von den urkomischen Mucklas unverwechselbares Leben einzuhauchen. Die Grundschüler ließen sich gerne auf dieses Abenteuer des Alltäglichen ein, denn es war wirklich Kindertheater vom Feinsten.

Schulleitung

Frau Heidemarie Wagner, Leiterin der Grundschule Samtgemeinde Walkenried, hat zusätzlich die Leitung der Grundschule Bad Sachsa übertragen bekommen.
Herzlich willkommen!

Abschied



Nach mehr als 40 Dienstjahren verabschieden sich BRUNO RECHENBÄR und
Volker Längsfeld aus dem aktiven Schuldienst.

„Macht’s gut und danke für den Fisch!“
(Douglas Adams)

Verabschiedung

Am Freitag, dem 30.1.09 war nun leider der Tag des Abschieds für alle Kinder und Lehrer gekommen. Niemand wollte es bis dahin so recht wahrhaben, aber an diesem Tag war für unseren Schulleiter Herrn Längsfeld tatsächlich der letzte Schultag angebrochen. Nach dem Austeilen der Zeugnisse und dem Schulschluss um 10.00 Uhr fanden sich noch einmal alle in der Schule Tätigen zu einer kleinen persönlichen Abschiedsfeier zusammen, um die fast 10-jährige gemeinsame Zusammenarbeit ausklingen zu lassen. Später kam auch unsere neue Schulleiterin Frau Wagner hinzu, um Herrn Längsfeld zu seinem Ruhestand zu beglückwünschen.


Am Tag zuvor hatten sich die Kinder der Schule mit dem Lied „Ich schenk‘ dir einen Regenbogen“ ebenfalls von „ihrem“ Herrn Längsfeld verabschiedet. Im Namen aller Kinder überbrachten ihm die Schüler der 4a und der 3c viele Kieselsteine und kleine Wolken mit allen guten Wünschen für sein Leben „nach der Schule“. Und zum Schluss gab es noch ganz viele Abschiedsküsse in Form von 24 „Schokoküssen“ (bekannt auch als „Mohrenköpfe“).

Wir haben nun Herrn Längsfeld verabschiedet und freuen uns auf Frau Wagner!

>>> weitere Bilder

Zeugnisausgabe

Die Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und vierten Klassen erhalten das Halbjahreszeugnis.
An diesem Tag endet der Unterricht für alle Kinder um 10.00 Uhr.

Zeugniskonferenzen 2/3

Zeugniskonferenzen der 2. und 3. Klassen.

Schulsekretärin

Frau Schmidt beendet nach 5 1/2 Jahren ihren Dienst als Schulsekretärin an unserer Schule, da ihre Familie in Zukunft ihren Wohnsitz in Osnabrück haben wird. Wir bedanken uns bei Frau Schmidt für die geleistete Arbeit und und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.
Neu eingestellt wurde Frau Neumann, die bisher in der Grundschule der Samtgemeinde Walkenried als Sekretärin tätig war. Herzlich willkommen!

Streitschlichter-AG

Die Kinder, die in diesem Schuljahr die Streitschlichter-AG besuchen, um sich als Streitschlichter für das kommende Schuljahr ausbilden zu lassen, haben sich gefragt, warum Kinder überhaupt streiten.
In Anlehnung an das Gedicht „Warum Raben sich streiten“ (Frantz Wittkamp) haben sie sich ihre Gedanken gemacht >>> mehr

Zeugniskonferenzen der 4. Klassen

Zeugniskonferenzen für die vierten Klassen. Es werden außerdem erste Trends über die mögliche weitere Schullaufbahn beraten.

Rodelspaß der Klassen 2a und 2c

Wir, die Kinder der Klassen 2a und 2c, nutzten das schöne Winterwetter und machten heute mit unseren Lehrerinnen eine Rodelpartie.
Um 9.15 Uhr zogen wir mit unseren Schlitten zur Familienrodelbahn bei den Tennisplätzen. Auf halber Höhe der Rodelbahn war der Start für viele Schlittenfahrten, die uns (meistens) ohne Stürze bis ins Ziel brachten.
Alle hatten viel Spaß, und als die Füße kalt wurden, machten wir uns hungrig und durstig auf den Rückweg zur Schule. Dort empfingen uns unsere Betreuerinnen Frau Hahn und Frau Deterding-Zotta schon mit heißem Tee…. so macht uns Schule Spaß!

Bilder 2a und Bilder 2c

1. Rodeltag


Die Klassen 1a, 1b, 1c und 3c verbringen einen Vormittag auf Bad Sachsas Rodelbahnen.

>>> Bildbericht der Klasse 1a

>>> Bildbericht der Klasse 1b

Foto: aboutpixel.de / Rodel © Peter Smola

Erster Schultag nach den Weihnachtsferien

Weihnachtsferien

22.12.2008 - 06.01.2009