Literaturprojektwoche und Weihnachtsforum

maerpro12-12

Anlässlich des 200. Geburtstags von Grimms Märchen lautete das Motto unseres vorweihnachtlichen Literaturprojekts „Märchen und Fantasiegeschichten“.
In allen Klassen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang intensiv mit diversen Märchen, Indianer- und Fantasiegeschichten.
Zwei Stunden pro Tag waren für verschiedene Aktivitäten eingeplant:

  • Bei Frau Austin konnte man „Märchenmotive mit Schere, Stift und Kleber“ anfertigen,
  • Herr Baufeldt stellte im Werkraum das Hexenhaus für Hänsel und Gretel her,
  • Gliederpuppen zu diesem Märchen war das Angebot von Frau Härting,
  • mit Frau Henkel konnte man Indianerschmuck basteln,
  • die Küche wurde zur Lebkuchenfabrik unter der Regie von Frau Klimek,
  • mit Frau Lopez übten die Schüler/innen Weihnachtslieder in der Aula ein,
  • im Filmraum zeigte Frau Pawlik Märchenfilme wie „Der Froschkönig“, „Frau Holle“ und „ Die Sterntaler“.
  • In der Sporthalle erlebten die Kinder mit Herrn Smentek einen märchenhaften und sportlichen Vormittag. An 4 Märchenstationen konnten sie viel erleben. Bei der Rapunzelstation mussten die Kinder versuchen an den Tauen so hoch wie möglich zu klettern. An der Dornröschenstation versuchten alle die Dornenhecke, bestehend aus Weichbodenmatten, zu überwinden. Bei Väterchen Frost konnten alle Kinder zunächst zwischen einer Gletscherspalte, bestehend aus 2 Weichbodenmatten, hindurchgehen. Am Ende durften die Mutigen diese Gletscherspalte hinab rutschen.
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien zeigten alle Klassen in einem sehr vielseitigen und stimmungsvollen Forum, womit sie sich in den vergangenen Wochen beschäftigt hatten.
  • Zur Einstimmung sangen alle Anwesenden das Lied „Der Mond ist aufgegangen“.
  • Danach erzählten die beiden 4. Klassen vom „Traumzauberbaum“.
  • Die Klasse 1a begeisterte alle Zuschauer mit einem Schattenspiel zur Geschichte von Rudolf, dem kleinen Rentier.
  • Vom Wettlauf zwischen Hase und Igel erzählte die Kl. 2a.
  • Es folgte der Auftritt von „Hänsel und Gretel“, gesungen und gespielt von der Kl. 2b.
  • Vom „Elektrischen Rotkäppchen“ berichtete die Kl. 3b.
  • Nach dem Lied „Weißt du, wie viel Sternlein stehen“ trugen Schüler/innen aus der Kl. 3a Gedichte vor.
  • Der nächste Programmpunkt war ein Rollenspiel und Tanz aus der Indianerwelt, vorgeführt von der Kl. 4a.
  • Von den „Brüdern Löwenherz“ erzählte die Kl. 4b danach in einem Lied.
  • Zwei Erstklässler (1b) sagten das Gedicht „Weihnachten“ auf.
  • Zum Abschluss trat der Chor auf und natürlich durfte das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ nicht fehlen – Hänsel und Gretel verteilten noch einige Lebkuchen und dann verabschiedeten sich alle Forumsteilnehmer vergnügt in die Ferien.
mehr-bilder

Neues Pausenspielzeug

spielzeug12-12

Auf der letzten Schülerratssitzung wünschten sich alle Klassensprecher für ihre Klassen neues Pausenspielzeug. Anschließend wurden gemeinsam dicke Kataloge gewälzt und ausgesucht: neue Soft-Fußbälle, Springseile, Hula- Hoop-Reifen, aber auch Pferdegeschirre für die jüngeren Kinder. Kurz vor Weihnachten kam dann eine riesige Kiste mit den neuen Spielsachen in der Schule an. Nun können sie gleich noch ausprobiert werden bevor die Weihnachtsferien kommen.

Besuch des Märchenerzählers

maerchen12-12
mehr-bilder

Waldweihnacht in der Klasse 2a

2a-xmas12-12

Am 11.12.12 wanderten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a um 8.00 Uhr zur großen Wiese im Kuckanstal. Jedes Kind hatte etwas im Gepäck: Äpfel, Möhren, Vogelfutter, Nüsse, Kastanien und Heu.
Mit diesen Gaben wollen wir die Tiere im Wald erfreuen. Viele Spuren auf der tiefverschneiten Wiese lassen hoffen, dass unsere“ Geschenke“ auch entdeckt und gefressen werden.
Nachdem wir die Geschichte „Weihnachten im Walde“ vorgelesen hatten, stapften wir durch den hohen Schnee zurück. Auf dem Weg zur Schule machten wir noch Halt auf dem Spielplatz. Im Klassenraum beendeten wir unsere „Waldweihnachtsfeier“ mit heißem Tee und leckeren Plätzchen.

mehr-bilder

Zu Besuch in der Bäckerei Lehmann

baecker12-11

Die Klasse 3a der Grundschule Bad Sachsa beschäftigte sich bereits mehrere Wochen im Sachunterricht mit dem Thema „Vom Korn zum Brot“. Zum Abschluss des Unterrichtsprojekts stand am Montag, den 5. November 2012 der Besuch der Bäckerei Lehmann in der Marktstraße auf dem Programm. Bäckermeister Carsten Lehmann nahm sich zwei Stunden Zeit, erzählte den Kindern von seiner Arbeit in der Backstube, zeigte ihnen die verschiedenen Arbeitsgeräte und stellte Teig zum Backen bereit. In Gruppen konnten die „kleinen Bäcker“ alle notwendigen Zutaten kneten, den Teig abwiegen und zu Broten formen. Die leckeren, selbst gebackenen Brote wurden am nächsten Tag in der Schule verteilt und mit großem Appetit gegessen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Carsten Lehmann bedanken, der wie schon in den vergangenen Jahren alle Zutaten spendete.

mehr-bilder

Herbstforum

herbst12-10-08-02

Laub am Boden

Laub am Boden, Laub am Boden,
gelb und rot und braun,
Dorn und Hagebutt am Strauche,
leere Nester im Zaun!

Sommerende ... Spätoktober ...
und ich glaub es nun doch,
dass wir längst Abschied genommen,
eh Dezember es noch!

Sturm am Himmel ... Schneegestöber ...
Frost im Herzen und Hohn!
Wie so schön es einst gewesen,
o, du bereust’s ja schon!

Laub am Boden, Laub am Boden,
gelb und rot und braun ...
und der nächste Windstoß kehrt es
lachend hinter den Zaun!

Cäsar Otto Hugo Flaischlen

Viel buntes Laub, Kastanien und Eicheln sammelten die Schüler und Schülerinnen bereits vor dem diesjährigen Herbstforum am 19. Oktober. Die Klasse 2a bastelte sogar aus verschiedenen Naturmaterialien eigene Waldkisten, die vor Beginn des Herbstforums von allen Klassen in der Aula bestaunt werden konnten.
Das Forum läuteten die Klassen 1a und 1b mit dem Lied „Der Herbst ist da“ ein.
Das im Anschluss vorgetragene Gedicht „Herbsträtsel“ von Kindern der Klasse 3a forderte alle kleinen Zuschauer zum Mitdenken auf:
Welcher kleine grüne Igel Stachelspitz wohl auf einem Baume sitzt?
Des Rätsels Lösung war allen aufmerksamen Zuhörer natürlich schnell klar:
ES IST DIE KASTANIE!
Dass der Herbst eine goldene Zeit sein kann, bevor der kalte Winter einzieht, wurde in den Gedichtvorträgen der Klassen 2a und 3b deutlich. Von einer anderen Seite des Herbstes – dem nebeligen November erzählten die Kinder aus der 2b.
Leandra aus der Klasse 3a präsentierte sogar ein selbst verfasstes Herbstgedicht, welches die Zuhörer mit begeistertem Applaus würdigten.
Das Wandern ist des Müllers Lust boten die Klassen 4a und 4b gemeinsam als Tanz dar und freuten sich über den Herbstanfang mit dem Lied „Bunt sind schon die Wälder“.
Das diesjährige Herbstforum fand schließlich einen fröhlichen Ausklang mit dem Kanon der von Frau Lopez geleiteten Chor-AG zu „Hejo, spann den Wagen an“ und ließ auf eine goldene Oktoberferienzeit hoffen.

mehr-bilder

Klassenfahrt 4a

4aklfahrt12-10
mehr-bilder

Vorstellung der Streitschlichter

schlicht2012-09

Heute stellte die kommissarische Schulleiterin Frau Schmitz allen Schülern die neu ausgebildeten Streitschlichter aus den jetzigen 4. Klassen vor. Sie erhielten ihre Urkunden und farbige Kappen, die zum besseren Erkennen bei ihrer Tätigkeit in den Pausen dienen.

paten12-09-01

Die Schulanfänger lernten ihre „großen“ Paten aus den 2. Klassen kennen, die ihnen beim Eingewöhnen in den Schulbetrieb zur Seite stehen.

paten12-09-02

Zirkusprojekt Bellissimo in der Grundschule Bad Sachsa

zirkus12-09-47

Zu Beginn dieses Schuljahrs wurde den Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule etwas ganz Besonderes geboten: sie lernten nicht nur in ihrer gewohnten Umgebung Lesen, Schreiben und Rechnen sondern erhielten eine Woche lang Unterricht in einem ganz anderen Bereich – dem der bunten und aufregenden Zirkuswelt.
Auf dem Schützenplatz hatte der Zirkus Bellissimo sein blau - gelbes Zelt und zwei große Trucks aufgestellt. Am Montagmorgen um 9.00 Uhr war erstes Treffen aller Schüler im Zirkuszelt. Zirkusdirektor Marcello und seine Frau Sylvia gaben erste Informationen und teilten die Kinder ihren Wünschen und Neigungen entsprechend in verschiedene Gruppen ein: Akrobaten für den Boden, für Trapez, Luftring und Pferderücken, Clowns, Seil- und Bauchtänzerinnen, Zauberer, Fakire, Dompteure und Jongleure wurden gesucht und gefunden. Die Hälfte der Schüler begab sich dann zurück zur Schule, um Eintrittskarten zu gestalten, die anderen halfen dabei, die Manege fertig einzuräumen.
Von Dienstag bis Donnerstag übten dann alle jungen Artisten jeweils 1,5 Stunden unter der Anleitung von Marcello, Sylvia und Sohn Andre ihre Kunststücke ein. Aufgrund der doch recht großen Entfernung zwischen Schule und Schützenplatz sowie des Beginns der Ganztagsschule mit frühem Mittagessentermin im Pädagogium hatten die Kinder weniger Zeit für das Training als sonst üblich. Dennoch schafften es die Profis des Zirkus Bellissimo, den Kindern die Übungen in freundlicher Atmosphäre sicher zu vermitteln. Alle Schüler nahmen mit großer Begeisterung und Engagement an den drei Probetagen teil.
Am Donnerstag- und Freitagabend fanden dann die Galavorstellungen für Eltern, Verwandte und Freunde statt. Mit mehr oder weniger Lampenfieber trafen sich alle Teilnehmer um 17.00 Uhr zum Schminken und Kostümanziehen in der Schützen-halle. Punkt 18.00 Uhr startete die Vorstellung mit typischer Zirkusmusik im nun von bunten Lichtern ausgeleuchteten Zelt. Unter großem Beifall agierten die gelenkigen Boden- und Trapezakrobaten, die anmutigen Artistinnen im Luftring, die mutigen Fakire und Feuerkünstler, die bezaubernden Schlangenbeschwörerinnen und Bauchtänzerinnen. Lustige Clowns brachten das Publikum mit ihren witzigen Nummern zum Lachen. Ziegen- und Hundedompteure begeisterten ebenso wie die Turnerinnen auf dem Rücken von Nele, dem schön geschmückten Zirkuspferd. Die Zauberkistenkünstler verblüfften die Zuschauer, indem sie ein Kind in ihrer Kiste versteckten, diese dann mit mehreren Degen durchstachen und – das Kind fröhlich lächelnd und unversehrt wieder befreiten! Das Programm beendeten die zahlreichen Jongleure, die zeigten, wie geschickt sie mit Bällen, Tüchern, Ringen und Drehtellern umgehen können.
Unter großen Schlussapplaus verabschiedeten sich alle jungen Artisten nach fast zwei Stunden aus der Manege! Kinder, Eltern und Lehrer waren begeistert und meinen, dass dieses großartige Projekt unbedingt wiederholt werden müsse…
PS: Die Grundschule Bad Sachsa dankt dem Schützenverein Bad Sachsa für das Überlassen der Schützenhalle zum Üben und Umkleiden.
Unser Dank gilt auch dem Pädagogium, das es unseren Ganztagskindern ermöglichte, in der Zirkusprojekt-Woche das Mittagessen in der Päda-Mensa einzunehmen.
Die Fotos zeigen Ausschnitte von den Proben und den beiden Gala-Vorstellungen am Freitag.

Zirkus in der Klasse 2a

2azirkus12-09

Mit großer Freude haben alle Kinder der Klasse 2 a bei der Zirkuswoche mitgemacht.
Jede(r ) hat hochmotiviert ein Kunststück eingeübt, manch eine(r) hätte sich sogar noch mehr zugetraut… . Schade, dass zwei Kinder krank wurden und an den Vorstellungen nicht teilnehmen konnten.
Die weiteren Fotos zeigen Ausschnitte der Proben und der Abendvorstellung.

Einschulung 2012

einschul12-09

Nach dem Einschulungsgottesdienst trafen alle ABC-Schützen auf dem Schulhof ein und wurden von ihren Kindergartenerzieherinnen in die Obhut der Grundschule übergeben.
In der geschmückten Turnhalle warteten schon Eltern, Geschwister und andere Gäste auf die Schulanfänger, die unter viel Applaus mit ihren Klassenlehrern Frau Lopez (Kl.1a) und Herrn Smentek (Kl.1b) zur Einschulungsfeier einzogen.
Die kommissarische Schulleiterin Frau Schmitz begrüßte die Anwesenden. Aufregend und spannend sei der Weg in den neuen Lebensabschnitt für alle Erstklässler, doch sie versprach Hilfe und Begleitung von allen Lehrern/innen beim „Großwerden“. Die Schüler/innen der 2.Klassen werden eine Patenschaft für die „Kleinen“ übernehmen und ihnen helfen, sich im Schulgebäude und auf dem Pausenhof zurechtzufinden.
Traditionell bereiten die 3.Klassen zur Einschulungsfeier ein Theaterstück vor. In diesem Jahr hieß es „Alle Mäuse lernen lesen“.
In einer Bücherei lebt eine Mäusefamilie, die oft Hunger leidet und davon träumt, sich in dem gegenüberliegenden Käseladen einmal richtig satt zu fressen. Da der Laden aber von einem Kater bewacht wird, müssen die Mäuse dieses Hindernis überwinden. Unter Anleitung einer „Leseratte“ lernen sie lesen und entwickeln dann mit Hilfe ihres neuen, aus Büchern gewonnenen Wissens einen raffinierten Plan, wie sie den Kater überlisten können. Am Ende der Geschichte gehen die Mäuse mit vollen Bäuchen und gestärktem Selbstbewusstsein als Sieger über die Katze hervor und feiern ihre neugewonnene „geistige Größe“. Mit viel Applaus wurde die von Frau Pfeiffer einstudierte, sehr gelungene Aufführung bedacht.
Nun ging es zur 1.Unterrichtsstunde in den eigenen Klassenraum. Währenddessen konnten sich die Eltern mit einem Besuch des Kuchen- und Getränkebüffets, das die Elternschaft der 2. Klassen in der zukünftigen Mensa präsentierte, die Wartezeit verkürzen. Für Geschwisterkinder gab es auf dem Schulhof eine Spielstraße, aufgebaut vom Förderverein.
Nach ihrer ersten Schulstunde konnten die Erstklässler auf dem Schulhof endlich die ersehnten Zuckertüten sowie ein kleines Präsent des Fördervereins in Empfang nehmen.
In diesem Schuljahr beginnt die Grundschulzeit für die ABC - Schützen in zweierlei Hinsicht ganz anders als bisher: sie gehen erstmals in eine Ganztags-Schule und die Schule beginnt mit einer Woche Lernen im Zirkus! Viel Spaß dabei!
Herzlich willkommen in unserer neuen Ganztags-Grundschule!

mehr-bilder

Abschied von Rektorin H. Wagner

2wagner12-07-08a

Nach 3,5 Jahren Schulleitertätigkeit an der Grundschule Bad Sachsa scheidet Heidemarie Wagner zum Schuljahresende aus dem Schuldienst aus.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiede sie sich , so Frau Wagner in ihrer kurzen Ansprache an ihre Gäste, sie hätte noch gerne gearbeitet, aber gesundheitliche Gründe veranlassen sie dazu, frühzeitiger als vorgesehen aus dem aktiven Schulleben auszusteigen.
Schuldezernent Herr G. Müller geht in seiner Ansprache auf die zahlreichen Fortbildungen ein, die Frau Wagner im Laufe ihrer 35jährigen Schulzeit absolviert hat und ihre Personalakte anwachsen ließen. Zwei Punkte hebt er besonders hervor: die Ganztagsschule, die Frau Wagner maßgeblich auf den Weg gebracht hat, sowie die Gesprächsführung mit Mitarbeitern, die Transparenz, viel Kommunikation und Verständigung über Werte und Ziele verlangt.
Nach Überreichen der Entlassungsurkunde lässt Personalvertreterin I.Pawlik noch einmal Frau Wagners schulischen Werdegang in Verbindung mit dem Weltgeschehen Revue passieren. Konrektorin A.Schmitz würdigt anschließend in Wort und Bild, für welche optischen und inhaltlichen Veränderungen Frau Wagner in ihrer Zeit an der Grundschule Bad Sachsa verantwortlich zeichnet. Frau Hahn bedankt sich im Namen des Fördervereins für die gute Zusammenarbeit.
Nachdem die ehemaligen Kolleginnen der Grundschule Walkenried mit Schulleiter Herrn Hanselmann eingetroffen sind, klingt die Abschiedsfeier in gemütlicher Runde aus.
Alles Gute für den Ruhestand, Frau Wagner!

mehr-bilder

Die vierten Klassen verabschieden sich Die 4. Klassen verabschieden sich

4abschied12-07-17a

Alle vier Jahre ist es wieder so weit – es heißt Abschied nehmen von der Grundschulzeit.
In diesem Jahr begaben sich die die beiden vierten Klassen auf eine Reise durch vier Jahre Grundschule. In einem bunten Reigen von Liedern, Tänzen, Fotos und Gedichten erinnerten sie an wichtige Stationen eines jeden Schuljahres.
Die Moderatoren Anne und Bastian begrüßten die Anwesenden und bedankten sich bei allen Lehrern - insbesondere ihren Klassenlehrern Frau Henkel und Herrn Smentek- sowie Martin Hampe, der die beiden Klassen ein Jahr lang im Musikunterricht betreute und auch das Abschlussprogramm mit einstudiert hat.
Dann ging es mit einem Willkommenslied und dem Tinto-Rap los. Alle wussten noch, wie sie im 1. Schuljahr mit Tinto und dem Buchstabenhaus zu lesen und zu schreiben anfingen. An das schöne Indianerprojekt erinnerten sie mit einem Tanz.
Im 2. Schuljahr gehörte das „Waldfegen“ zum Programm und einige Schüler/innen stellten in einem Sketch und einem Gedicht dar, wie wichtig es ist, unsere Natur zu schützen. An das Projekt „Gefühle“ erinnerten die Schüler mit den Liedern „Die Menschen sind alle verschieden“ und „Die Blumen blühen überall gleich“.
Nach dem Liedvortrag „So eine Klassenfahrt ist super“ berichteten Annelie und Eileen über ihre Klassenfahrt nach Straußberg im 3. Schuljahr.
Einen Klosterbesuch in Walkenried fanden die Schüler/innen im 4. Schuljahr sehr spannend und interessant. Lena und Leo erzählten über ihre Erlebnisse in Walkenried.
Auch das Schulfest zum Thema „Ritter“ ist in guter Erinnerung geblieben. Den einstudierten Tanz aus dem Mittelalter hatte noch niemand verlernt, was uns alle Schüler/innen demonstrierten.
Abschließend sangen alle das Lied „Wünsche schicken wir wie Sterne“ und einige Kinder sprachen ihre Wünsche für die Zukunft aus.
Nachdem die Viertklässer die Turnhalle verlassen hatten, um auf dem Schulhof Luftballons in den Himmel steigen zu lassen, verabschiedete Rektorin Heidi Wagner alle Kinder in die wohlverdienten Ferien.

mehr-bilder

Verabschiedung von Henning Ihde

ihde2012-07a

Nach über 40 Dienstjahren, die er überwiegend an der Grundschule Bad Sachsa verbracht hatte, verabschiedete sich Herr Ihde in der letzten Woche vor den Sommerferien. An unserer Schule war er stets bemüht, das Schulleben durch Lieder, Theateraufführungen, Mitgestaltung von Festen und sportlicher Veranstaltungen zu gestalten. Weil er während seines letzten Schuljahres an der Oberschule abgeordnet war, fand seine offizielle Verabschiedung im Kreise seiner dortigen Kollegen statt. Da sich Herr Ihde aber immer eng mit den Kollegen aus der Grundschule verbunden gefühlt hat, gab es zusätzlich eine kleine private Abschiedsfeier im Kollegenkreis. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen Ruhestand!

Die Kinder der Grundschule verabschiedeten sich mit einer kleinen Feier von ihrer Schulleiterin

wagner01wagner02

Die Sommerferien stehen nun nach einem langen Schuljahr endlich vor der Tür; Zeit, um sich in die Ferien zu verabschieden. Zeit aber auch, um sich von Frau Wagner zu verabschieden und Dank zu sagen für ihre 3,5 Jahre als Schulleiterin unserer Schule. Deshalb versammelten sich alle Lehrer, Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Kinder noch einmal zu einer kleinen Feierstunde in der Turnhalle.
Zuvor jedoch wurden die Streitschlichter geehrt. Schüler halfen ein Schuljahr lang freiwillig anderen Schülern bei der Klärung ihrer Streitigkeiten. Dafür erhielten sie ein kleines Buchgeschenk als Dankeschön und Anerkennung ihrer Tätigkeit.
Zur Verabschiedung von Frau Wagner hatte jede Klasse eine kleine Idee, um ihren Dank und ihre guten Wünsche zu überreichen. Hierzu übergaben die Klassensprecher jeweils noch zwei Rosen, so dass zum Schluss ein schöner Blumenstrauß daraus entstand. Welch eine Überraschung aber gab es, als Frau Wagner selber für alle Klassen noch ein Geschenk mitbrachte! Entweder gab es eine riesengroße Kiste mit Süßigkeiten für die 4. Klassen oder für jede andere Klasse und ihre Klassenbücherei ein Buch zum Lesen. Bei den neuen spannenden Büchern wird die Ausleihrate sicher bald steigen!
Den musikalischen Abschluss gestaltete Herr Hampe von der Kreismusikschule mit den Klassen 4a und 4b und dem Lied „Ich schenk‘ dir einen Regenbogen“. Da kullerte bei dem einen oder anderen Kind auch schon einmal eine kleine Abschiedsträne. Nun gab es für alle Schüler noch einmal die Gelegenheit, sich persönlich von Frau Wagner zu verabschieden und ihr alles Gute für ihren Ruhestand zu wünschen.

mehr-bilder

Abschlussfest der Klasse 1a

pawlik12-07-02a

Am 13.07.2012 feierte die Kl.1a ihr Abschlussfest. Um 16 Uhr trafen sich alle im Schulgebäude, wo an verschiedenen Stationen Spiele und Aktionen rund ums ABC warteten.
Zuerst musste jedes Kind seinen Anfangsbuchstaben aus Weingummi mit dem Mund von einer Leine schnappen, danach verteilten sich die einzelnen Gruppen, um die verschiedenen Angebote auszuprobieren.
Man konnte sich beim ABC- Puzzle üben, Wörter hüpfen, Namen drucken, Buchstabenarmbänder fädeln, wie ein Detektiv mit Lupe und Leuchtstift Buchstaben suchen, ein Streichholzschachtel - ABC basteln und Buchstaben mit dem Körper zusammensetzen.

weiterlesen

Siegerehrung Fahrradturnier

sieger12-06-01a
sieger12-06-02a


S I E G E R
Jungen Mädchen
1. Pascal Schiller (Kl 4b) 1. Vanessa Schweiger (Kl 4b)
2. Emil Schwarzkopf (Kl 4a) 2. Marina Möller (Kl 4a)
3. Jonas Herdam (Kl. 4b) 3. Döndü Coskun (Kl 4b)

Den Schulpokal erhielt Vanessa Schweiger (Kl 4b).
Alle anderen Kinder erhielten eine Urkunde.

ADAC-Fahrradturnier

rad12-06-06a

mehr-bilder

Waldjugendspiele

waldspiel2012-06-15-01
mehr-bilder

Gesunde Pausensnacks – schnell hergestellt

edeka2012-06-08-01

Grundschulkinder lernten viel über die richtige Ernährung mit Obst und Gemüse
Für die dritten Klassen der Grundschule Bad Sachsa stand am Montag der „Pausenstar“ auf dem Programm. „Kristin Kohlrabi“ und „Torsten Tomate“ alias Kristin und Torsten Schwarz vom Edeka-Markt Schwarz, unterstützt von Mitarbeiterinnen, luden die Kinder ein, sich mit Obst und Gemüse näher zu befassen.
Was gibt es an Obst und Gemüse? Wie verarbeite ich Obst und Gemüse? Warum wirkt sich eine vitaminreiche Ernährung so positiv aus? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Aktivitäten. Es wurde gezeigt, mit welch geringem Aufwand ein gesunder Pausensnack hergestellt werden kann. Verschiedene Obst- und Gemüsesorten wurden in mundgerechte Stücke zerteilt, dazu wurden Dips zubereitet, und dann hieß es: Probieren! Einfach lecker!
Torsten und Kristin Schwarz engagieren sich seit Jahren regelmäßig in Schulen und Kindergärten mit Ernährungsprojekten, um den Kindern Anregungen für eine gesunde Ernährung zu geben. „Denn gerade in jungen Jahren wird der Grundstein für ein gesundes Leben gelegt“, so Torsten Schwarz.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bedanken sich beim Ehepaar Schwarz für zwei interessante Schulstunden mit gesunden Leckereien!

mehr-bilder

Frühling in der Klasse 1a

TemporaryFile-pp8XqC

Im Frühling war in unserer Klasse ganz schön viel los!
Zuerst haben wir verschiedene Frühblüher kennengelernt. Besonders genau haben wir uns mit der Tulpe beschäftigt. Danach haben wir viele Dinge über die Amsel erfahren. Außerdem haben wir Kresse gesät, das Wachstum beobachtet und schließlich Butterbrot mit Kresse gegessen…hm, das war sehr lecker.

weiterlesen

Schultennis- Cup 2012 – Regionsfinale in Osterode

tennis2012-02

Die acht Jahrgangsbesten unserer Schule fuhren heute in Begleitung von einigen Eltern, Großeltern und Frau Pawlik nach Osterode zum Regions-Finale, an dem neun Grundschulen teilnahmen.
In der Röddenberghalle hatten fleißige Helfer des TC RW Osterode und Schüler/innen der Röddenbergschule schon acht LOW-T-Ball Spielfelder aufgebaut.
Alle Teilnehmer/innen aus Bad Sachsa waren hoch motiviert und gingen mehr oder weniger aufgeregt in die Vorrundenspiele. Hier konnte sich Dorde gut behaupten und für die Platzierungsspiele um die Plätze 1 bis 4 qualifizieren. In der Finalrunde traf er auf sehr starke Gegner. Alle drei Spiele endeten ganz knapp und schließlich reichte Dorde ein Punkt für den Sieg im 4. Jahrgang.
Marina unterlag gleich in der Vorrunde der späteren Siegerin, konnte sich dann aber mit 2 gewonnen Spielen über den vierten Platz im 4. Jahrgang freuen.
Ebenfalls den 4. Platz schaffte Yannick im 3. Jahrgang.

tennis2012-01

Alle anderen Teilnehmer/innen aus Bad Sachsa gewannen zumindest ein Spiel und niemand fuhr traurig nach Hause.
Insgesamt hat unsere Schule in diesem Jahr den 7.Platz in der Schulwertung belegt – wir freuen uns auf das nächste Turnier!
Für die Grundschule Bad Sachsa spielten:

  • Charlotte Göllnitz/ Adrian Ambres y Menendez (Jg. 1)
  • Vanessa Sanz/ Cedrick Bock (Jg. 2)
  • Lisa Mund/ Yannick Schaal (Jg. 3)
  • Marina Möller/ Dorde Jovanovic ( Jg. 4)

tennis2012-03
tennis2012-04

Mathe-Olympiade

Am Wochenende freiwillig Mathe gemacht
Dritt- und Viertklässler aus sechs Grundschulen nahmen an der Mathematik-Olympiade im Pädagogium teil

Schüler der Grundschulen in Bad Sachsa, Bad Lauterberg, Barbis, Bartolfelde, Braunlage und Pöhlde nahmen am Samstag an der Mathematik-Olympiade im Pädagogium teil. Dieser Wettbewerb wird bundesweit angeboten.
„Das ist schon ein richtiges Event“, so Dr. Gudrun Kopka, die den Wettbewerb in Bad Sachsa organisiert und betreut und vor zwei Jahren erstmals einen Schüler des Pädagogiums zur Landesrunde schicken konnte. Für unsere Grundschüler bleibt es allerdings beim Wettbewerb innerhalb der Region. Während die Klausuren ausgewertet werden, gibt es für die Schüler ein Rahmenprogramm mit mathematischen Spielen, einem Bücherstand, Fußball, einem kreativen Malangebot sowie einem Auftritt der Bläserklasse.
All dies, lobt die Lerntherapeutin, haben die Schüler ihrer Mathe-AG und der 6b organisiert. Sie opferten am Wochenende ihre Freizeit, damit alles glatt über die Bühne gehen kann. Am meisten schwitzen müssen allerdings die Dritt- und Viertklässler über den sieben Aufgaben ihrer Klausur, die Kopka ihnen erläutert, bevor sie selbst zusehen müssen, möglichst viele davon richtig zu lösen. „Die Anforderungen sind ziemlich hoch“, sagt sie über das Niveau dieser Klausur; schließlich sind logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und der kreative Umgang mit mathematischen Methoden erforderlich, um am Ende als „Olympiasieger“ dazu stehen.
Für die Grundschule Bad Sachsa gab es folgende Auszeichnungen:

mathe-2012-01-01
mathe-2012-02-01

Die Goldmedaille ging an Marina Möller, und Silber konnten Jannik Bock und Ronan Rimpler erringen. Sandra Kreienbaum und Louis Starke erhielten Anerkennungspreise, die von der Buchhandlung Kraftzig, vom Regenbogenland Bienert und Schwarz sowie vom Ferienhaus Zehfuß gespendt wurden. Ein Wanderpokal der Stadtsparkasse ging für eine Gold- und zwei Silbermedaillen an unsere Grundschule.

Waldfegen in der Uffestadt

waldfeg-2012-01

Zum 19. Waldfegen in Bad Sachsa, organisiert durch den Harzklub Bad Sachsa, waren viele bekannte Gesichter erschienen. Große Unterstützung gab es vor allem durch 47 Zweitklässler, wobei die Grundschule Bad Sachsa sich seit Beginn der Aktionen jeweils mit ihren 2. Klassen beteiligt.

waldfeg-2012-02

Das Waldfegen machte den Kindern wieder viel Spaß, es gab aber auch kritische Anmerkungen zur Umweltverschmutzung durch Erwachsene. Etwa 20 Sack Müll trugen die kleinen Helfer zusammen, gefunden im Umkreis von Eulingswiese, Schwiebachtal, Bahnhof, Bucht und anderen Bereichen. Viele leere Flaschen und u.a. eine Kuckucksuhr und ein CD-Player gehörten zu den Sammelobjekten.
Ralph Boehm, der stellvertretende Bürgermeister, zollte allen Helfern Anerkennung und lobte ausdrücklich die Aktivitäten des Harzklubs unter Vorsitz von Helmut Hagemeister.

Lesende Schule

lesewett-2012-05

Kürzlich führten die Schüler der GS Bad Sachsa ihr jährliches Leseprojekt durch. Zum Thema „Mittelalter“ wurde in jeder Klasse ein Kinderbuch gelesen und bearbeitet. Ein Höhepunkt zum Abschluss war das Schulfest.
Pünktlich zum „Welttag des Buches“ fand nun der 6. Lesewettbewerb der Schule statt. In jeder Klasse wurden die besten Leser ermittelt. Je ein Mädchen und ein Junge nahmen dann am Wettbewerb teil. Zunächst wurde ein Lieblingsbuch vorgestellt. Danach las jeder Teilnehmer einen Textteil aus einem ihm vorher unbekanntem Kinderbuch, den Grete Böhm von der Stadtbibliothek ausgesucht hatte.
Sehr gute Leseergebnisse machten der Jury die Entscheidung nicht leicht. Auch die Kleinsten verblüfften mit fließendem, sinnentsprechendem Lesen.
Als Anerkennung erhielten alle Leser von Antje Weick aus dem Kinderbüro die „Zeitungsente Paula“.
Die Besten jeder Altersgruppe erhielten ein Buchpräsent für die Klasse, das von den Buchhändlern Heidi Kraftzig und Peter Gottwald auch in diesem Jahr gesponsert wurde. Kleine Geschenke gab es für alle Leser.
Die Erstplatzierten waren Jill Simon in Klasse, Jule Reichhold in Klasse 2, Max Duda in Klasse 3 und Nora Klemp in Klasse 4. Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!
Wir bedanken uns bei den Juryteilnehmern, die uns schon jahrelang die Treue halten, immer wieder Zeit für uns finden und mit den Präsenten die Leistungen der Kinder würdigen.
Auch in den noch verbleibenden Wochen des Schuljahres werden unsere Schüler viel lesen und ihre Bücher ihren Mitschülern präsentieren. In den Sommerferien wird sicher auch so manches Buch im Reisegepäck sein.
Wir wünschen allen Schülern noch viele interessante Leseerlebnisse.

mehr-bilder

Mittelalterliches Treiben als Abschluss des Literaturprojektes

schulfest2012-14

Unser Literaturprojekt „Mittelalter“ endete mit einem gemeinsamen Schulfest kurz vor Beginn der Osterferien. Alle Schulklassen hatten zuvor ein für ihre Jahrgangsstufe passendes Buch zu diesem Thema gelesen und dazu viel gebastelt, geschrieben und sich auch im Sachunterricht über das Thema „Mittelalter“ informiert. Auf diese Weise entstanden Plakate, Rüstungen, Wappen, Burgen, Turnierpferde etc., wobei die Kinder mit viel Fantasie und Feuereifer dabei waren. Anlässlich des nachmittäglichen Schulfestes hatten sich die Kinder als Burgfräulein, Ritter oder Pagen verkleidet und führten ihren Mitschülern und Eltern die Ergebnisse ihres Projektes vor. Da gab es zum Beispiel Rollenspiele, tänzerische Darstellungen, aber auch Buchvorstellungen der gelesenen Bücher. Anschließend bot jede Klasse im Schulgebäude ein Beschäftigungsangebot an wie das Basteln von Schmuck , Schreiben mit Gänsefedern wie im mittelalterlichen Kloster und die Herstellung von marmoriertem Papier. Ausgestellt wurden auch selbst gebaute Ritterburgen und die prachtvollen Literaturmappen mit den eigenen Arbeiten zur Klassenlektüre sowie Mönchskutten für Kinder und Ausstellungsstücke aus dem Kloster Walkenried. Es gab aber auch mittelalterliches Dosenwerfen und ein Ritterturnier in der Turnhalle. Wer bei all den mittelalterlichen Aktivitäten schließlich Hunger bekam, konnte sich am Stockbrot auf dem Schulhof, an Landsknechtsfladen und Knappenspießen, aber auch an King Arthur’s Süßspeise laben. Ferner bot auch der beliebte Marktstand des Fördervereins ein lukullisches Angebot für Groß und Klein an. Frau Wagner drückte allen helfenden Eltern sowie dem stets aktiven Förderverein ihren Dank für so viel Einsatzbereitschaft für die Kinder unserer Schule aus, denn so ein schönes Schulfest kann nur mit einer breiten Unterstützung vieler helfender Hände gelingen.

mehr-bilder

Ritterzeit in der Kl.1a

ritter2012-20-02

Im Monat März haben wir uns mit dem Thema Mittelalter beschäftigt und dazu „Ritter Robert und seine Abenteuer“ von Ingrid Uebe gelesen. Nicht jeder von uns hatte ein eigenes Buch, aber wir alle lasen es gemeinsam mit Hilfe von Laptop und Beamer als Boardstory des Onilo-Verlags – das waren dann unsere „Kino-Stunden“.
Jedes Kind fertigte ein Projektheft an, das zum Schluss 33 Seiten dick war….Hierin wurden nicht nur die Abenteuer von Ritter Robert festgehalten, sondern auch viele Arbeitsblätter über das Leben auf einer Burg, über Rüstungen, Waffen und Wappen der Ritter gesammelt und eingeklebt.

weiterlesen

Ein Ausflug in 1001 Nacht
Theaterstück „Alibaba und die vierzig Räuber“

alibaba2012-01-01

„Ist es Diebstahl – die Diebe zu bestehlen oder ist es Raub – Räuber zu berauben?“ Dieser Frage gingen die Schüler der Grundschule am Donnerstagvormittag im Rahmen von zwei Vorstellungen des „theater en miniature“ aus Leimen nach.

alibaba2012-03-01

Scheherazade, die Frau des persischen Königs Schahrayar, die ihrem Mann 1001 Nächte lang Märchen erzählte, um ihren Kopf zu behalten und der Stoffhändler Mustafa entführten die Kinder 60 Minuten lang in die faszinierende Welt von Alibaba du den vierzig Räubern. Die für die Kinder ungewohnte Darstellungsart mit verschiedenen Figurenarten, Handpuppen, Masken und Stabfiguren zog die Kinder so sehr in ihren Bann, dass sie die Akteure mit entsprechenden Zwischenrufen unterstützten, warnten oder ihrem Gedächtnis immer wieder auf die Sprünge halfen.

alibaba2012-02-01

„Alibaba und die vierzig Räuber“ war auf jeden Fall ein Theaterstück, das unseren Kindern die Farbenpracht und Erzählkunst des Orients erschloss und hierfür begeisterte.
(In Anlehnung an den Artikel aus dem „Harzkurier“ vom 3.3.2012)

Willkommene Spende der AG „Schülerzeitung“

buecherspende03-01

Unsere Schülerzeitung KUNTERBUNT, die von Kindern aus den Klassen 3 und 4 hergestellt wird, verkauft sich sehr erfolgreich. Im Januar 2012 gab es die 6. Ausgabe von KUNTERBUNT, und danach wurde Kassensturz gemacht. Frau Härting, die beide Gruppen der Arbeitsgemeinschaft betreut, freute sich mit den Kindern über eine stattliche Summe. Nun wurde überlegt, wie man das Geld verwenden könnte. Da für wohltätige Zwecke schon einmal gespendet worden war, sollte dieses Mal unsere Schülerbücherei bedacht werden. Eine Reihe von Büchern, speziell für Erstleser, wurde ausgewählt und für die Ausleihe vorbereitet. Ab Freitag, 2. März 2012, können die neuen Bücher (siehe Foto) in der Bücherei ausgeliehen werden. Herzlichen Dank an Alyssa, Justus, Lucy, Max, Vanessa (3a), Anna Lena, Elisabeth, Jana, Lisa (3b), Anna Lena, Annelie, Srithiy (4a), Carolin, Dimitrij, Jennifer, Lukas, Mia und Tizian (4b)!

TOPSPIN Schultennis – Cup 2012

topspin2012-16-02

Zum 5.Mal wurde der Schultennis-Cup in Form eines LOW-T-Ball -Turniers an unserer Grundschule ausgetragen.
Am Rosenmontag begannen die 1. und 2. Klassen mit ihren Spielen.
Für die Erstklässler war dieses Turnier Neuland – die Kinder der Kl. 1b z.B. hatten zuvor keine Gelegenheit, sich mit Spielfeld und- modus vertraut zu machen. Trotzdem spielten sie sehr erfolgreich! Gegen 11.30 Uhr standen alle Klassensieger/innen fest und Frau Wagner konnte die Siegerehrung durchführen. Neben Medaillen und Urkunden gab es für die drei Erstplatzierten jeden Jahrgangs wieder Gutscheine für ein kostenloses Schnuppertraining beim TC Grün Weiß.

Die 3. + 4. Klassen hatten am 21.2. ihren Turniertag. Alle konnten sich an Spielverlauf und – regeln erinnern und spielten mit großer Freude und Motivation. Viele ganz knappe Spielergebnisse (7:6 oder 7:5) konnte Turnierleiterin Ingrid Pawlik in die Ergebnislisten eintragen.

Zur Freude aller Teilnehmer hatte der Förderverein an beiden Tagen im Flur ein Saftbuffet aufgebaut. Am Rosenmontag gab es für die „Kleinen“ zusätzlich „Mohrenkopf-Brötchen“ zur Stärkung.

Frau Wagner bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen des TC Grün Weiß Bad Sachsa, ohne deren Mitwirkung als Schiedsrichterinnen das Turnier nicht durchführbar wäre.

Hier die Siegerliste 2012


Jahrgang 1

Mädchen: 1. Johanna Göllnitz (1b), 2.Charlotte Göllnitz (1b) 3.Jill Simon (1a)
Jungen: 1. Adrian Ambres y Menendez (1b) 2. Damian Romanowski(1b) 3. Kenny Schiller (1a)

Jahrgang 2
Mädchen: 1.Vanessa Sanz ( 2b ) 2. Leonie Binder (2a) 3. Antonia Osburg ( 2b)
Jungen: 1. Cedrick Bock ( 2a) 2. Thies Brendel (2a) 3. Toni Tran (2b)

Jahrgang 3
Mädchen: 1.Lisa Mund ( 3b) 2. Lea Basista (3b) 3. Lucy Gradowski +Theresa Drechsler(3a)
Jungen: 1. Yannick Schaal (3b) 2. Lukas Herrmann (3a) 3.Abas Rahal (3b)

Jahrgang 4
Mädchen: 1. Marina Möller (4a) 2. Tabea Mühl (4b) 3. Nora Klemp (4b)
Jungen: 1. Dorde Jovanovic (4b) 2.Emil Schwarzkopf (4a) 3. Pascal Schiller (4b)

mehr-bilder

Erster Schultag nach den Weihnachtsferien