Aktion zum Ferienpass

ferienpass

Die Olympischen Spiele haben schon in den Sommerferien ihre Schatten voraus geworfen.
Der Förderverein bot eine „Kleine Olympiade“ zur Ferienpassaktion an. 20 Kinder haben an 5 Stationen Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer im Wettkampf gezeigt. Zur Anerkennung ihrer Leistungen gab es am Ende für jeden einen Preis.

Weitere Anschaffung von Musikanlagen

musikanlagen16-06

Im Rahmen der Generalprobe für das Einschulungsstück konnte der Förderverein am 22. Juni 2016 weitere Musikanlagen an drei Klassen übergeben. Die Stadtsparkasse unterstützte hierbei die Anschaffung.

Verabschiedung der 4. Klassen

verabschiedung16-06

Jede/r Schüler/in bekam zur Erinnerung an die Grundschulzeit einen Kugelschreiber mit Abbildung der Schule und guten Wünschen für die Zukunft vom Förderverein überreicht.

stifte16-08

Sportfest

sportfest16-06

Beim Sportfest hat der Förderverein an beiden Terminen eine Versorgungsstation auf dem Sportplatz eingerichtet. Bei Getränken, Obst, Gemüse und einer kleinen Süßigkeit konnten sich die Teilnehmer in den Pausen ausruhen und stärken.

Vorlesewettbewerb

vorlesewett16-04

Im Anschluss an den diesjährigen Vorlesewettbewerb wurde jedem Teilnehmer eine Tüte Haribo als Anerkennung vom Förderverein überreicht.

Spende an die Kleiderkammer der Oberschule

kleiderspende16-01

Der Förderverein hat die Kleiderkammer an der Oberschule mit den Fundstücken der Grundschule unterstützt.
Seit langer Zeit stapelten sich Fundstücke in mehreren Kartons im Keller. Ein Anschreiben an die Eltern mit der Bitte die Kleidungsstücke vorher noch einmal durchzusehen erfolgte, danach wurden die Kleidungsstücke sortiert, verpackt und der Kleiderkammer übergeben.

Am Drahtseil über den Schmelzteich fliegen

schmelzteich15-10-03

Den Schmelzteich mal aus einer ganz neuen Perspektive erleben, nämlich darüber hinwegschwebend – diese Möglichkeit haben derzeit alle Kinder der Grundschule Bad Sachsa. Anlässlich des 22-Jahr-Jubiläums des Fördervereins der Grundschule schenkte der Verein allen Kindern eine Fahrt mit dem "Flying Fox", einer Vorrichtung, bei der man an einem Drahtseil hängend einmal quer über den Schmelzteich fliegt. Da mussten sich nicht nur die Kleinen zum Teil ein wenig überwinden, auch einige Lehrer und Mitglieder des Fördervereins wagten die Fahrt nur zögerlich.
Wer sich aber traute, hatte nur Gutes zu berichten, viele der Grundschüler wollten noch bevor sie von Jürgen Kraft vom Team Outdoorfriend, das den Flug anbietet, abgeschnallt worden waren am liebsten noch mal fahren. Mögliche Bedenken konnte Kraft meist zerstreuen. "Es landet keiner im Schmelzteich", sagte er. "Das Drahtseil hält fünf Tonnen, die Kletterausrüstung gibt nicht nach. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass jemand mit zu wenig Schwung über dem Teich hängenbleibt. Das passiert manchmal, ist aber nicht schlimm. Dann rufen wir den ADAC." Das war, zumindest am Montagmorgen, als die ersten Gruppen über den Teich sausten, nicht nötig. Im Laufe der gesamten Woche werden alle Klassen der Grundschule die Möglichkeit erhalten, mit dem Flying Fox zu fahren. "Wir fliegen auch bei Regen", kündigte Kraft an. "Wir wollten den Schülern zum Jubiläum etwas Besonderes bieten, von dem jedes einzelne Kind etwas hat", erklärt die Vorsitzende des Fördervereins Monika Hahn. "Etwa 55 000 Euro hat der Förderverein seit seiner Gründung in Anschaffungen für die Schule gesteckt, zuletzt zum Beispiel in eine Musikanlage mit Headsets und Mikrofon." Nun habe man den Kindern ein direktes Erlebnis bieten wollen.
aus: HarzKurier vom 09.10.2015

Seeräuber und Piraten

piratfoe15-02-01

Bei Nacht und Nebel sind die Seeräuber vom Förderverein am Rosenmontag in der Grundschule vor Anker gegangen, um die Grundschule zu überfallen. Doch es kam ganz anders.

piratfoe15-02-02

Gerade als sie die Schule entern wollten, stürmten große Scharen von Grundschulpiraten auf sie zu und forderten Fleisch am Spieß, sie hatten Hunger und brauchten etwas Richtiges zu Essen um ihre knurrigen Mägen zu füllen. Die Seeräuber verbarrikadierten sich in ihrer Kombüse und hatten mächtig viel zu tun, denn mit 200 hungrigen Grundschulpiraten ist nicht leicht umzugehen. Mit viel Seemannsglück gelang es den Seeräubern die ganze Horde mit Piratenspießen zu versorgen.

piratfoe15-02-03

Weil die Grundschulpiraten doch Mitleid mit den Fördervereinsseeräubern hatten, gaben sie für jeden Spieß einen Goldtaler. So kam es, dass die Seeräuber vom Förderverein doch noch zu ihrer Beute kamen und mit einem kleinen Goldschatz bei gutem Wind wieder davon segeln konnten.

piratfoe15-02-04